CHIO Aachen 2019 Live Stream

Spread the love

CHIO 2019, Livestreams und Berichte zum internationalen Reitturnier in Aachen.
The CHIO Aachen Equestrian Festival is one of the best horse shows in the world. The events are all held on the same grounds and the grand stands are adjacent to each other so you can watch the dressage and easily walk to the next area to watch Show jumping.

CHIO Aachen 2019 in Live-Stream und TV: Preise, Tickets, Programm: Alle Infos zum Reit-Spektakel aktuell hier

Die Reitsportwelt schaut gespannt nach Aachen. Dort steht vom 12. bis 21. Juli das CHIO 2019 an. Alle Infos zu Preisen, Tickets, Programm, TV-Übertragung und Live-Stream-Möglichkeiten, lesen Sie hier. Außerdem: alle Ergebnisse im Überblick.

Auch in diesem Jahr ist es wieder soweit: Auf dem traditionsreichen Turniergelände in Aachen treffen sich die besten Pferdesportler der Welt, um sich in den fünf Disziplinen Springen, Dressur, Vielseitigkeit, Vierspännerfahren und Voltigieren dieNationenpreise zu sichern. Vom 12. bis 21. Juli 2019 bietet das CHIO in Aachen. Neben Top-Sport in den Disziplinen Springen, Dressur, Voltigieren, Fahren und Vielseitigkeit können sich die Besucher auf ein spannendes Rahmenprogramm in der Aachener Soers freuen.

CHIO Aachen 2019: Das Programm im Überblick
Bei Pferd und Sinfonie am 13. Juli trifft die wunderbare Musik des Sinfonieorchesters Aachen im Deutsche Bank Stadion auf fantastischen Pferdesport. Beim Soerser Sonntag ist das Turniergelände bei freiem Eintritt geöffnet. Hier gibt es einen Überblick über das komplette Programm.

CHIO Aachen 2019 im TV und Live-Stream sehen
Freitag, 12. Juli 2019
20.15 – 21.45 Uhr WDR: “Mega-Event CHIO Aachen” (Dokumentation)

Sonntag, 14. Juli 2019
14.45 – 16.30 Uhr WDR LIVE: Voltigieren Nationenpreis “Preis der Sparkasse”

Dienstag, 16. Juli 2019
20.15 – 21.45 Uhr WDR LIVE: Eröffnungsfeier

Mittwoch, 17. Juli 2019
14.15 – 17.00 Uhr WDR LIVE: Springreiten “Turkish Airlines-Preis von Europa”

Donnerstag, 18. Juli 2019
20.15 – 22.40 Uhr WDR LIVE: Springreiten „”Mercedes-Benz Nationenpreis”

Freitag, 19. Juli 2019
14.15 – 17.00 Uhr WDR LIVE: Springreiten „”RWE Preis von Nordrhein-Westfalen” und „YAGEO-Preis”

Samstag, 20. Juli 2019
10.30 – 12.30 Uhr WDR LIVE: Vielseitigkeit “SAP-Cup”

15.15 – 17.15 Uhr WDR LIVE: Dressur Grand Prix Spécial “MEGGLE-Preis” und Springreiten “Allianz-Preis” + Zusammenfassung “Preis der schwartz GmbH”, Marathonprüfung für Vierspänner

Sonntag, 21. Juli 2019
11.00 – 13.00 Uhr WDR LIVE: Dressur Grand Prix Kür „Deutsche Bank Preis”

15.00 – 17.00 Uhr WDR LIVE: Springreiten 1. Umlauf „Rolex Grand Prix”

17:20 – 18:25 Uhr ARD LIVE: Springreiten 2. Umlauf und Stechen „Rolex Grand Prix”

19.30 – 20.00 Uhr WDR: Abschied der Nationen

Alle Wettbewerbe, die von WDR und ARD live im TV übertragen werden, können in den jeweilen Mediatheken der Sender parallel im Netz gesehen werden.

CHIO Aachen 2019: Ticket, Preise, Einlasszeiten aktuell
Die aktuellen Einlasszeiten für die jeweilige CHIO-Veranstaltungen entnehmen Sie bitte der Webseite des Reitspektakels an dieser Stelle. Auch Informationen über Tickets finden Sie auf der Webseite des CHIO. Die können Sie ganz unproblematisch online bestellen, egal ob Sitzplatz, Stehplatz oder Dauerkarte. Hier geht es direkt zur Ticketauswahl. Auch eine Preisauswahl je nach Sitzkategorie können Sie dort vornehmen. Übrigens: Rund 350.000 Zuschauer werden auf dem Gelände insgesamt erwartet.

CHIO Aachen 2019: Ergebnisse ab 12. Juli 2019 hier im Ticker aktuell
+++ 11.07.2019: Ahlmann startet nach 3 Jahren für die deutsche Nationalmannschaft +++
In Aachen wird Christian Ahlmann erstmals nach fast drei Jahren Pause wieder für die deutsche Nationalmannschaft reiten. Zwei Tage nach seinem Sieg beim Großen Preis von Paris wurde der 44 Jahre alte Springreiter am Montag von Bundestrainer Otto Becker für den CHIO nominiert. Neben Ahlmann gehören Einzel-Weltmeisterin Simone Blum, Marcus Ehning, Maurice Tebbel und Daniel Deußer zu dem Quintett, aus dem Becker die vier Starter für den Nationenpreis am Donnerstag in einer Woche auswählt.

Ahlmann hatte nach langem Zögern in der Vorwoche die Athletenvereinbarung des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) unterschrieben. Zuletzt war der Profi aus Marl im Oktober 2016 in Barcelona für das deutsche Team gestartet und hatte mit dem Quartett das Nationenpreis-Finale gewonnen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *